GESELLSCHAFTLICHES HANDELN

 

Für uns bei Labo’Life steht der Mensch im Mittelpunkt. Deshalb engagieren wir uns für soziale Projekte und Initiativen in der Region. Wir möchten unserer sozialen Verantwortung als Unternehmen auf Mallorca gerecht werden und unterstützen insbesondere hiesige Sportvereine, denn Sport trägt maßgeblich zur Gesunderhaltung und Funktionstüchtigkeit des Immunsystems bei. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Inklusion von Menschen mit Behinderung. Wir möchten, dass die Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit bekommen, sich sportlich zu betätigen und so ein aktives sowie gesundes Leben zu führen. „Rompiendo barreras“ – Barrieren überwinden heißt das Programm, das wir hierfür ins Leben gerufen haben.


 

Mallorca handbike tour

Handbikers

Wir waren eines der ersten Unternehmen, die die Mallorca Handbike Tour, ein internationales Radrennen, bei dem Handbike-Profis und Amateure gemeinsam an den Start gehen, unterstützt hat. Der Zweck dieses Rennens ist, die Integration des barrierefreien Sports in unserer Gesellschaft zu fördern.

Bei diesem Sportevent ist nicht das Endergebnis das Wichtigste, sondern dass jeder Sportler sein selbstgestecktes Ziel erreicht. Mit diesen Sportlern teilen wir Werte wie Kampfgeist und Selbstüberwindung.

Meridià Club Esportiu ist ein gemeinnütziger Verein, der diese  abgewandelte Form des Radrennens, die durch die schönen Landschaften von Mallorca führt, ins Leben gerufen hat und organisiert.


 

Unterstützung der Fußballschule von Mallorca Integra

Die Fundación Mallorca Integra ist ein Verein, der ein Programm für handicapgerechtes Fußballtraining ins Leben gerufen hat, um zur  sportlichen und sozialen Integration von Menschen mit verschiedenen körperlichen Beeinträchtigungen und Entwicklungsstörungen beizutragen. Wir freuen uns, dass wir bei Labo’Life die Gelegenheit haben, aktiv an dieser Initiative mitzuwirken.

Mit dieser Initiative fördert diese Stiftung die körperliche Betätigung und psychoemotionale Gesundheit von Menschen mit Behinderungen, die auf andere Weise womöglich nur schwer Zugang zum Sport bekommen.


 

Unterstützung der paraolympischen Skirennläuferin Úrsula Pueyo

Innerhalb der Initiative unseres Unternehmens zur Sportförderung, haben wir das Glück, schon seit mehreren Jahren Úrsula Pueyo, eine alpine Skirennläuferin des spanischen Paralympics-Teams, zu unterstützen.

Wir sind stolz darauf, dass Sportlerinnen und Sportler wie sie die Möglichkeit haben, an nationalen und internationalen Wettkämpfen teilzunehmen. Sie ist ein gutes Beispiel für die mit Sport verbundenen Werte, die wir bewundern: Mut, Einsatzbereitschaft und Selbstüberwindung.

Beim ersten IPC Winter-Weltcup 2009 in Schweden gewann sie drei Silbermedaillen und eine Bronzemedaille. Zudem vertrat sie Spanien bei den Winter-Paralympics 2010 in Vancouver und nahm an den Winter-Paralympics 2014 in Sochi teil.